Ich arbeite gerne bei den Kindertagesstätten SüdOst ...

Mein Name ist Dinah Löwe und die Kindertagesstätten SüdOst geben mir seit August 2014 – gleich nach meiner schulischen Ausbildung in Brandenburg – ein berufliches Zuhause in Berlin.

Meine berufliche Laufbahn startete ich als Erzieherin in einer großen Kita in Köpenick. Nach kurzer Zeit bekam ich die Möglichkeit, mich als Kinderschutzbeauftragte weiterzubilden und damit meine schon vorhandenen Erfahrungen in diesem Bereich auszubauen, zu nutzen und auch im Team und in der Arbeit mit den Kindern und den Eltern anzuwenden. Durch die intensive Tätigkeit baute ich Kontakte zu verschiedenen Institutionen auf – unter anderem zu einem Familienzentrum. Es entwickelte sich eine enge Zusammenarbeit, ein Kooperationsvertrag und eine ehrenamtliche Tätigkeit.

 

2017 machten die Kindertagesstätten SüdOst meinen großen Traum wahr und ermöglichten mir mit 15 anderen Erzieher*innen die Weiterbildung: „Nachwuchsförderung für Führungskräfte – eine Qualifizierung für Leitungstätigkeiten in Kitas“. Ich kam elf Monate in den Genuss einer sehr guten fachlichen und praxisnahen Weiterbildung. Noch heute kann ich aus dieser intensiv erlebten Zeit meine Kraft und mein Wissen ziehen.

Seit April 2019 bin ich kommissarische Kitaleitung in der Kita Bölschestraße. Wir sind eine kleine Kita, mitten im Herzen von Friedrichshagen. 72 Kinder und 12 Mitarbeiterinnen sind Teil unserer kleinen „Familie“.

 

„Familie“ trifft es wohl sehr gut….

Als junge Frau wurde ich sehr schnell als ein Teil in die „Familie“ aufgenommen und kann mir nun schon gar nicht mehr vorstellen, ohne sie zu sein.

„Familie“ bedeutet aber auch, dass wir immer füreinander einstehen, auch wenn es mal wild wird oder rappelt.

Zu meinen Aufgaben gehört es natürlich, die administrativen Abläufe der Kita zu strukturieren, aufrechtzuerhalten und zu evaluieren….

…. aber Leitung zu sein bedeutet für mich so viel mehr:

 

  • ein Teil des Teams sein,
  • als Ansprechpartnerin für alle Kinder, Kolleg*innen, Eltern, Dienstleister usw. da zu sein,
  • alles und jeden im Blick zu haben,
  • ein hohes Maß an Empathie und Zugewandtheit zu haben,
  • nie den Kopf zu verlieren, auch wenn es mal schwierig wird,
  • eine klare Vorstellung zu haben und auch ein gewisses Maß an positivem Durchsetzungsvermögen,
  • uneingeschränkten Respekt und Wertschätzung zu zeigen,
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten zu haben und zu nutzen,
  • Individualität und Andersartigkeit zu schätzen und anzuerkennen,
  • … aber vor allem immer kreative Lösungen zu haben.

 

Es gäbe noch so viel mehr aufzählen, denn mein Arbeitsbereich ist nie langweilig oder gleich, sondern bietet jeden Tag viele Möglichkeiten.

Ich bin als Kitaleitung einer kleinen Kita auch in der Gruppe tätig, was mich immer wieder erdet und mir meine Basis zurückgibt. Ich genieße jede Möglichkeit, meinen Schreibtisch zu verlassen und mich wieder ganz auf die Kinder zu konzentrieren.

 

Als Kitaleitung einer kleinen Kita habe ich keine stellvertretende Kitaleitung, aber an Austausch, Unterstützung und Beratung fehlt es mir nicht.

Ich besuche regelmäßige Leitungsrunden und AGs, die von den Kindertagesstätten SüdOst organisiert werden. Hier haben alle Leitungen die Möglichkeit, sich zu treffen und auszutauschen. Auch verfügen wir über sehr gute Fachberatungen und eine stetige Anbindung an die Geschäftsstelle. Hier wird uns bei allen Fragen und Problemen geholfen. Alle Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle arbeiten eng mit uns zusammen.

Die drei Regionalleitungen sind nicht nur die Leitungen unserer jeweiligen Regionen, sondern auch Berater*innen und Partner*innen zugleich. Hier bekommen auch wir Leitungen, Feedback und Hilfestellungen.

 

Bei den Kindertagesstätten SüdOst ist man nie allein. Ich arbeite in zwei „Familien“, die eng miteinander verbunden sind. In der kleinen „Familie“ Kita Bölschestraße und in der großen „Familie“ Kindertagesstätten SüdOst.

 

Ihre Dinah Löwe