Ich arbeite gerne bei den Kindertagesstätten SüdOst ...

Mein Name ist Simona Werner und ich bin Leiterin bei den Kindertagesstätten SüdOst, in der Kita Nippeser Straße in Altglienicke, einem Stadtteil am Rande von Treptow-Köpenick. In der Kita betreuen wir zurzeit 118 Kinder von einem Jahr bis zur Einschulung. Mit mir arbeiten meine Stellvertreterin, 19 pädagogische Fachkräfte und zwei Küchenmitarbeiterinnen.

Nach vielen Jahren im Beruf als Erzieherin und vielen Weiterbildungen ergab sich für mich im Jahr 2016 in der Kita Silbersteinstraße die Möglichkeit, kommissarisch die stellvertretende Leitung – eine neue Aufgabe – zu übernehmen. Dies war die Gelegenheit, mich im Bereich der Leitungstätigkeit auszuprobieren. Der Wunsch, einmal eine Kita zu leiten, der schon länger in mir reifte, bekam unerwartet eine Chance, die ich ergriff. Zwei Jahre hatte ich die Gelegenheit, als Stellvertretung in enger Zusammenarbeit mit der Leiterin, die umfangreichen Aufgaben einer Kitaleitung kennenzulernen.

In der Funktion der stellvertretenden Leiterin hatte ich viel Freude bei der Zusammenarbeit mit dem Team, den Eltern und den verschiedenen Institutionen sowie bei der vielfältigen Organisation des Dienstbetriebes. Ich leitete in Absprache mit der Leiterin Teambesprechungen und Elternvertretersitzungen und fand zunehmend Gefallen daran, in der Kita etwas bewegen zu können.

Begleitend konnte ich bei einer Weiterbildung des Trägers meine Leitungskompetenzen noch weiter ausbauen und mein Wissen über Mitarbeiter*innenführung und Qualitätsentwicklung vertiefen. Diese positiven Erfahrungen bestärkten meinen Wunsch, selbst eine Kita zu leiten.

Mit dem Wissen und den Erfahrungen als Erzieherin und stellvertretende Leiterin wollte ich endlich selbst eine Kita leiten und meine Vision von einer Kita, in der sich alle, Kinder, Eltern und Mitarbeiter*innen wohlfühlen, umsetzen.

Seit 2018 bin ich Leiterin in der Kita Nippeser Straße und trage die Verantwortung für die Personalführung und Qualitätsentwicklung. Das gibt mir nun die Möglichkeit, mit dem gesamten Team der Kita die pädagogische Arbeit weiterzuentwickeln und ein wertschätzendes Miteinander als selbstverständlich zu installieren. Hierzu nutze ich Dienstbesprechungen, Kleinteambesprechungen und Mitarbeiter*innengespräche. Mit meinem Team im Dialog zu sein und gemeinsam pädagogische Schwerpunkte zu erarbeiten, macht mir sehr viel Spaß. Zusammen tragen wir dafür Sorge, dass es den Kindern in unserer Kita gut geht und sie im Sinne des Berliner Bildungsprogramms, des Leitbildes und der Qualitätsstandards unseres Trägers einen bildungsreichen Tagesablauf erleben.

Zu meinen Aufgaben gehört ebenso eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern, ihre Sorgen und Ängste in Einzelgesprächen zu erhören, ihnen in Versammlungen unter anderem unsere pädagogische Arbeit zu erläutern und ihre Wünsche und Vorstellungen in unsere Konzeption einzuarbeiten.  Eltern, die transparent informiert und beteiligt sind, sind zufrieden und geben ihre Kinder gerne in die Kita.

 

Es ist mir sehr wichtig für alle Ansprechpartnerin zu sein und ein offenes Ohr zu haben.

 

Als Leiterin halte ich die Verbindung zwischen unserem Träger, den Mitarbeiter*innen und den Eltern aufrecht. Vom Träger werde ich in meiner Leitungstätigkeit begleitet und unterstützt.

Unsere Kita ist Teil eines Sozialraums mit anderen Institutionen, mit denen wir zusammenarbeiten. Den Kontakt zu Schule, KJGD, Jugendamt und anderen Einrichtungen zu halten und mit ihnen in den Austausch zu treten, bereichert auch unsere pädagogische Arbeit.

Die Zuständigkeiten einer Leiterin sind sehr vielseitig, abwechslungsreich und fordern mich immer wieder aufs Neue heraus. Es wird nie langweilig und ich kann mit Zufriedenheit auf meine Erfolge der letzten zwei Jahre schauen und verliere dabei mein Ziel nicht aus den Augen.

 

Ihre Simona Werner, Leiterin der Kita Nippeser Straße